Donauwellen Cupcakes

Print Friendly, PDF & Email

Ich backe heute: Donauwellen Cupcakes mit Buttercremetopping




Vorbereitung: 60 Minuten
Zubereitung: 90 Minuten
Gesamt: 2 Stunden & 30 Minuten

Kategorie: Backrezepte, Muffin Rezepte, Cupcake Rezepte

Unsere Rezeptwertung:
5von5

Donauwellen Cupcakes
Donauwellen Cupcakes

Zutaten für 15 Donauwellen Cupcakes:

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 450 Gramm Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 4 Eier
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 250 Gramm Mehl
  • 510 Milliliter Milch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Teelöffel Backkakao
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade

Küchenhelfer:

  • Kleinen Topf
  • Schneebesen
  • Muffinbackform + 15 Papierförmchen zum Auskleiden der Form
  • Mixer/Küchenmaschine
  • Sieb
  • Spritzbeutel
  • Rührschüssel
  • Küchenspritze
  • Topf + passende Schüssel für das Wasserbad

Zubereitung…




…Vorbereitungen:

Den Backofen rechtzeitig auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Schattenmorellen über einem Sieb abgießen. Das Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden (alternativ mit etwas Butter einfetten).

…für den Vanillepudding:

1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 2 Esslöffel Zucker (etwa 25 Gramm) & 100 Milliliter Milch klumpfrei zusammenrühren. Einen kleinen Topf mit 400 Milliliter Milch zum Kochen bringen, sobald es köchelt die angerührte Vanillepudding-Milch dazugießen & mit einem Schneebesen einrühren. Alles unter Rühren für circa 2 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Masse deutlich andickt. Den Topf vom Herd ziehen und die Puddingmasse mit Frischhaltefolie abdecken, dabei den Pudding direkt auf der Oberfläche abdecken & abkühlen lassen.

…für den Muffinteig:




200 Gramm weiche Butter & 175 Gramm Zucker mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine verrühren bis die Masse weiss und cremig ist. Jetzt nach und nach 4 Eier unterrühren, dabei jedes Ei einzelnd dazugeben und für etwa 1 Minute auf höchster Stufe unterrühren. Als nächstes 1 Prise Salz zum Teig geben & außerdem 250 Gramm Mehl, 50 Gramm Speisestärke & 1 Päckchen Backpulver über den Teig sieben. Alles mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine unterrühren bis ein glatter Teig entstanden ist, der schwer reißend vom Rührhaken fällt.

…für die Donauwellen Muffins:

Die Hälfte des Teigs anschließend in einen Spritzbeutel umfüllen. Die andere Hälfte mit etwa 10 Milliliter Milch & 2 Teelöffeln Backkakao verrühren bis ein glatter Schokoladenteig entstanden ist.

Den hellen Teig jetzt gleichmäßig auf 15 Muffinförmchen verteilen, anschließend den dunklen Teig in den Spritzbeutel umfüllen und ebenfalls gleichmäßig auf die 15 Muffinförmchen verteilen & über den hellen Teig spritzen. Zum Schluss 4 – 5 abgetropfte Schattenmorellen in jede Teigportion drücken & die Muffins anschließend für etwa 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Die Muffins nach der Backzeit aus dem Ofen holen und etwa 30 Minuten abkühlen lassen.




…für die Buttercreme:

200 Gramm weiche Butter mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine 2 – 3 Minuten cremig rühren. Jetzt nach und nach den abgekühlten Vanillepudding esslöffelweise zur cremigen Butter geben und verrühren. Sobald der komplette Pudding untergerührt ist, die Buttercreme für etwa 15 Minuten kalt stellen.

Die abgekühlte Buttercreme in einen Spritzbeutel mit grosser Stertülle umfüllen & kleine, runde Türmchen auf die abgekühlten Muffins spritzen. Die Cupcakes anschließend für 20 – 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.

…für die Schokoladenverzierungen:

100 Gramm Zartbitterkuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, anschließend etwas abkühlen lassen & danach evtl. mit einer Küchenspritze (alternativ mit einem Löffel) dekorativ über die Cupcakes träufeln. Zum Schluss noch jeweils 1 Kirsche auf jedem Cupcake platzieren & danach nochmals kurz im Kühlschrank abkühlen lassen, damit die Schokolade fest werden kann.

Guten Appetit!

Video-Anleitung:

Für alle die sich das Rezept und die Zubereitungsweise genauer ansehen wollen, hier eine Video-Anleitung:

One Reply to “Donauwellen Cupcakes”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*