Baumkuchen Plätzchen

Print Friendly

Ich backe heute: Baumkuchen Plätzchen backen




Vorbereitung: 30 Minuten
Zubereitung: 90 Minuten
Gesamt: 2 Stunden

Kategorie: Backrezepte, Torten & Kuchen Rezepte, Plätzchen Rezepte

Unsere Rezeptwertung:
5von5

Baumkuchen Plätzchen backen
Baumkuchen Plätzchen backen
Baumkuchen Plätzchen backen
Baumkuchen Plätzchen backen

Zutaten für 35 Baumkuchen Plätzchen:

  • 6 Eier
  • 250 Gramm Butter
  • 250 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Fläschchen Rumaroma
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 Gramm Marzipanrohmasse
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 2 – 3 Esslöffel rote Marmelade
  • 200 Gramm Zartbitterschokolade

Küchenhelfer:

  • 26er Springform + Backpapier
  • Einen grossen Topf + passende Schüssel für das Wasserbad
  • Rührschüssel
  • Ein hohes Gefäß zum Steifschlagen des Eischnee
  • Mixer/Küchenmaschine
  • Sieb
  • Teigschaber
  • Teigkarte oder einen Tortenheber
  • Ein Kuchengitter/Backrost
  • Nudelholz

Zubereitung…



…Vorbereitungen:

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, hierzu einfach einen Bogen Backpapier über den Boden der Springform auslegen und den Seitenring anschließend wie gewohnt einrasten lassen. 4 Eier in Eiweiss und Eigelb trennen. Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit sie Zimmertemperatur annehmen kann. Den Backofen auf 220 Grad (Grillfunktion) vorheizen.

…für den Baumkuchenteig:

Weiche Butter, 2 Eier, 4 Eigelb, ungefähr ⅔ des Zuckers, 1 Päckchen Vanillezucker & 1 Fläschchen Rumaroma in einer grossen Rührschüssel mit Hilfe eines Mixers oder einer Küchenmaschine ca. 3 – 4 Minuten cremig rühren.

Ein Sieb hernehmen & Speisestärke, Mehl sowie Backpulver durch das Sieb zum Teig sieben, anschließend mit Hilfe eines Teigschabers unterheben.




Mit Hilfe eines Mixers das Eiweiss langsam aufschlagen, dabei nach und nach unter ständigem Rühren den restlichen Zucker einrieseln lassen bis daraus ein weisser, fester/steifer Schaum entstanden ist (Eischnee). Eischnee anschließend ebenfalls unter die Teigmasse heben.

…für den Baumkuchen:

Circa 2 Esslöffel der Teigmasse in die vorbereitete Springform geben und mit Hilfe einer Teigkarte (alternativ mit einem Tortenheber) gleichmäßig dünn auf dem Backpapier verstreichen. Die Springform in den vorgeheizten Backofen geben und auf mittlerer Schiene circa 2 Minuten hellbraun backen. Anschließend die Springform aus dem Ofen holen, wieder circa 2 Esslöffel der Teigmasse in die Springform geben, auf der gebackenen Teigschicht gleichmäßig dünn glattstreichen & im Ofen auf mittlerer Schiene circa 2 Minuten hellbraun backen. Den restlichen Teig auf diese Weise verarbeiten.




Den Baumkuchen nach Abbacken der letzten Teigschicht kurz abkühlen lassen, anschließend den Rand der Springform lösen & den Kuchen mit Backpapier nach oben auf ein Kuchengitter/Backrost stürzen, das Backpapier abziehen und den Baumkuchen komplett auskühlen lassen.

…für die Marzipanschicht:

125 Gramm Marzipanrohmasse & 50 Gramm Puderzucker in einer Rührschüssel zusammenkneten. Anschließend die Arbeitsplatte mit etwas Puderzucker bestäuben & das Marzipan mit einem Nudelholz kreisrund auf die Größe der Springform ausrollen, dafür eventuell den Rand der Springform als eine Art grossen, runden Ausstecher nutzen.

…für die Baumkuchen Plätzchen:

Den ausgekühlten Baumkuchen mit 2 – 3 Esslöffeln roter Marmelade einstreichen & die ausgestochene Marzipandecke vorsichtig auf der Marmelade „ankleben“. Anschließend den kompletten Kuchen mit einem Messer in etwa 4cm x 4cm grosse Quadrate schneiden.

…für den Schokoladenüberzug:

Die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen und geschmeidig rühren. Alle Baumkuchen Plätzchen auf einem Kuchengitter/-rost platzieren & jeweils 1 Esslöffel der geschmolzenen Schokolade dekorativ von oben über die Plätzchen laufen lassen, die Schokolade anschließend abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Video-Anleitung:

Für alle die sich das Rezept und die Zubereitungsweise genauer ansehen wollen, hier eine Video-Anleitung:

2 Kommentare zu “Baumkuchen Plätzchen

  1. Mhhhhh, wir lieben Baumkuchen!
    Deine Variante sieht besonders hübsch aus und lässt sich super als Weihnachtsgeschenk verschenken. Eine schöne Idee ist es auch weiße Schokolade zu verwenden. Wir denken, dass das noch einen süßlicheren Geschmack annimmt, wenn man ein wenig Amaretto-Aroma darunter mischt!

    Vielen Dank für das tolle Baumkuchenrezept, dass werden wir auf jeden Fall bald testen!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    miomente Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*