Lasagne Bolognese Selber Machen

Print Friendly, PDF & Email

Ich koche heute: Lasagne Bolognese Selber Machen




Vorbereitung: 1 Stunde (inkl. Kühlzeit für den Nudelteig)
Zubereitung: 2 Stunden
Gesamt: 3 Stunden

Kategorie: Mittagessen Rezepte, Fleischgerichte, Pasta & Nudelgerichte, Überbackenes/Aufläufe, Italienische Rezepte

Unsere Rezeptwertung:
5von5

Lasagne Bolognese Selber Machen
Lasagne Bolognese Selber Machen
Lasagne Bolognese Selber Machen
Lasagne Bolognese Selber Machen

Zutaten für 6 – 8 Portionen:

…für den Nudelteig:

  • 300 Gramm Mehl
  • 3 Eier
  • Olivenöl
  • Salz
  • Mehl für die Arbeitsplatte

…für das Ragout:

  • 750 Gramm Hackfleisch (halb/halb)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 kleines Stück Sellerie
  • 1 kleine Stange Porree
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 Milliliter Weißwein
  • 300 Gramm passierte Tomaten
  • Je 1 – 2 Zweige Rosmarin & Thymian
  • 1 Liter Wasser zum Aufgießen
  • Ca. 50 Milliliter Milch
  • Salz & Pfeffer

…für die Béchamelsauce:

  • 400 Milliliter Milch
  • 400 Milliliter Gemüsefond
  • 80 Gramm Butter
  • 80 Gramm Mehl
  • Pfeffer
  • Muskat

…weitere Zutaten:

  • 100 Gramm geriebenen Parmesan
  • Öl zum Anbraten

Küchenhelfer:

  • Große Pfanne oder Topf für das Ragout
  • Rührschüssel
  • Frischhaltefolie
  • Topf für die Béchamelsauce
  • Schneebesen
  • Gabel
  • Nudelholz
  • Auflaufform

Zubereitung…




…für den Nudelteig:

300 Gramm Mehl, 3 Eier, einen guten Schuss Olivenöl & eine Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Alle Zutaten mit einer Gabel verrühren bis ein klumpiger & bröckeliger Teig entstanden ist. Den Teig anschließend mit den Händen weiterverarbeiten & mindestens 10 Minuten zu einem geschmeidigen Nudelteig verkneten. Danach einen Bogen Frischhaltefolie auslegen, den fertigen Teig darin einwickeln & für 30 – 45 Minuten im Kühlschrank ruuhen lassen.

…Vorbereitungen für das Ragout:

Möhre & Sellerie schälen, anschließend fein würfeln. Zwiebel & Knoblauch abziehen, danach fein hacken. Porree in feine Ringe schneiden.

…für das Ragout:

Eine große Pfanne mit einem Schuss Öl erhitzen & das fein gehackte Gemüse (Möhre, Sellerie, Zwiebel, Knoblauch & Porree) darin für 4 – 5 Minuten bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen, dabei gelegentlich Umrühren. Anschließend die Hitze erhöhen, das Hackfleisch dazugeben & unter gelegentlichem Wenden 5 – 6 Minuten krümelig anbraten.




Sobald das Hackfleisch fertig angebraten ist das Ganze mit 250 Milliliter Weißwein & 300 Gramm passierten Tomaten ablöschen, außerdem mit einer guten Prise Salz und Pfeffer würzen. Alles einmal kurz durchrühren & danach für ein paar Minuten köcheln lassen.

Als nächstes ein paar Zweige Thymian & Rosmarin dazugeben, außerdem 1 Liter Wasser dazugießen. Das Ragout zum Kochen bringen & danach bei niedriger bis mittlerer Hitze für 1 – 1 ½ Stunden sämig einköcheln lassen, gelegentlich mal umrühren. Zum Schluss nochmals mit Salz & Pfeffer abschmecken, außerdem 1 kleinen Schuss Milch dazugeben.

…für die Nudelplatten:

Den Nudelteig aus dem Kühlschrank holen, in 4 – 6 gleichgroße Stücke (je nachdem wie groß die Auflaufform ist) schneiden & anschließend jedes Teigstück mit einem Nudelholz (alternativ Nudelmaschine) auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe der Auflaufform ausrollen. Die fertigen Lasagneplatten mit etwas Mehl bestäuben & übereinandergelegt zur Seite legen.

…für die Béchamelsauce:

80 Gramm Butter in einem kleinen Topf bei niedriger bis mittlerer Hitze erwärmen. Sobald die Butter komplett geschmolzen ist & anfängt zu schäumen 80 Gramm Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen klumpfrei einrühren. Die Mehl-Butter-Mischung unter Rühren 1 – 2 Minuten anschwitzen, anschließend 400 Milliliter kalte Milch dazugießen und mit einem Schneebesen solange verrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Jetzt noch 400 Milliliter Gemüsefond dazugießen & die Béchamelsauce unter Rühren zum köcheln bringen. Die Sauce anschließend etwa 1 Minute unter Rühren köcheln lassen, danach vom Herd ziehen, mit Pfeffer & Muskat abschmecken & danach zur Seite stellen (eventuell mit Frischhaltefolie abdecken).




…für die Lasagne:
Den Backofen rechtzeitig auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden der Auflaufform zunächst mit 2 – 3 Esslöffeln Béchamelsauce einstreichen, anschließend die erste Nudelplatte vorsichtig darauf andrücken. Weiter gehts mit der ersten Schicht: Dafür 2 – 3 Kellen Ragout, danach weitere 2 – 3 Esslöffel Béchamelsauce auf die Ragoutschicht geben und etwas damit verrühren & zum Schluss eine kleine Hand voll geriebenen Parmesan drüberstreuen.

Für die nächste Schicht eine weitere Nudelplatte darauf andrücken & die Lasagne in der Reiehenfolge Ragout, Béchamelsauce, etwas geriebener Parmesan, Nudelplatte weiterschichten bis das Ragout vollständig aufgebraucht wurde.

Zum Schluss die letzte Nudelplatte schichten und mit der restlichen Béchamelsauce einstreichen. Alles mit dem restlichen Parmesan bestreuen & die Lasagne danach im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) für 30 – 35 Minuten backen.

Die Lasagne aus dem Ofen holen, für 5 – 6 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, danach in Stücke schneiden und auf Tellern anrichten.

Guten Appetit!

Video-Anleitung:

Für alle die sich das Rezept und die Zubereitungsweise genauer ansehen wollen, hier eine Video-Anleitung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*